Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Geocaching: Rückblick auf die modell-hobby-spiel 2015

    Wo geht es hier zum Schatz? Anpfiff zur Meeple-Coin-Rallye

    domimage

    Die modell-hobby-spiel feierte ihren 20. Geburtstag und lud die Experten der Geocaching-Community und interessierte Einsteiger ein, an einer ganz besonderen Geocaching-Aktion teilzunehmen. Inspiriert vom erfolgreichen Brettspiel-Klassiker "Carcassonne – Around the World" konnten sich die modernen Schatzsucher – ausgerüstet mit Smartphone oder GPS-Gerät – auf die Jagd begeben.

    Der Startschuss dafür fiel am Messesonntag, dem 4. Oktober 2015. Dabei wurden ganz spezielle Geocaching-Schatzmedaillen – "Meeples", die den typischen Carcassonne-Spielfiguren nachempfunden sind, für ein Jahr lang auf den Weg geschickt und reisen jetzt so von Cache zu Cache, wie die Verstecke beim Geocaching genannt werden.

    Enden wird die Rallye zur 21. modell-hobby-spiel 2016. Die bis dahin zurückgelegten Kilometer der einzelnen Meeples werden registriert. Auf die Besitzer der drei Medaillen, die die längste Strecke gemeistert haben, warten attraktive Gewinne.

    Für Sammler: die Jubiläumscoin der modell-hobby-spiel

    domimage

    Exklusiv zum 20. Jubiläum der modell-hobby-spiel wurde eine spezielle Coin mit eigenem Kreativmobil-Icon herausgegeben. Die Auflage war auf 250 Exemplare limitiert. Die Coins konnten auf der Messe am Stand von harmonydesign und danach auf der Website www.harmonydesign.de erworben werden.

    Hoch hinaus mit dem Kletterturm Mockau

    domimage

    Auch in diesem Jahr präsentierten die Klettersport-Experten vom Kletterturm Mockau wieder ihre einzigartige mobile Kletterwand. Fortgeschrittene Cacher, die ihren Lieblingssport auch einmal im unwegsamen Gelände ausführen möchten, konnten dort den Klettersport erlernen und trainieren und hilfreiche Tipps von den Outdoor-Profis erhalten.

    Tipps und Tricks vom "Geocaching-Papst"

    Wer Profi-Tipps und Expertenwissen rund ums Thema Geocaching suchte, der war am Stand des bekannten Geocachers Markus Gründel genau richtig. Der Autor des Buchs "Geocaching", das innerhalb kürzester Zeit zur Bibel der modernen Schatzsucher avancierte, stand Rede und Antwort und beriet zum Umgang mit GPS-Geräten und zum Lesen, Interpretieren und Wahrnehmen von GPS-Koordinaten. Auch für Hobbyeinsteiger hatte der passionierte Outdoor-Fan zahlreiche Tipps rund um die angemessene Vorbereitung, Ausrüstung und zu Anfänger-Touren.

    Geocaching über Stock und Stein – lerne Klettern mit Husky Outdoor!

    Auch beim Geocaching kann es mal über Stock, Stein oder sogar hoch hinaus auf einen Baum gehen. Um diese Hindernisse in freier Wildbahn zu meistern, konnten passionierte Geocacher am Stand der Outdoor-Experten vom Leipziger Husky Outdoor Store das Klettern mit dem Seil erlernen und trainieren. Interessierte Besucher konnten sich im selbstständigen aufsteigen und abseilen versuchen.

    Schatzsucher werden und Abenteuer erleben – Tipps und Tricks für Einsteiger

    domimage

    Wer möchte nicht gern einmal Schatzsucher sein, Zeit mit Familie, Freunden und in der Natur verbringen und Abenteuer erleben? Einmal dem Alltag entfliehen - dafür muss man weder weit um die Welt reisen, noch sich in unnötig hohe Kosten stürzen.

    Die moderne elektronische Schatzsuche Geocaching erfreut sich immer größerer Beliebtheit – und bringt Menschen in die Natur, um gemeinsam Zeit zu verbringen.

    Um was geht’s?

    Dabei wird mithilfe von GPS-Daten nach einem sogenannten Cache gesucht, einem wasserdichten Behälter, in dem Rätsel, Tauschgegenstände und ein Logbuch aufbewahrt werden. Sobald Sie den Cache gefunden haben, können Sie sich ins Buch eintragen, Gegenstände austauschen (bitte nur entnehmen, wenn Sie etwas neues hineinlegen – das ist das Spannende an der Sache!) und Rätsel lösen, um zur nächsten "Schatzkiste" zu gelangen. Die moderne Schnitzeljagd macht vor allem in der Gemeinschaft mit anderen Geocaching-Fans Spaß.

    Die wichtigste Regel lautet also: Suchen Sie sich eine Begleitung. Ob Familie, Freunde oder den Familienhund – zusammen ist man weniger allein und hat gleich doppelt soviel Spaß am Geocaching!

    Kosten

    domimage

    Der Einstieg ins Geocaching ist mit weniger Kosten verbunden, als von vielen angenommen wird. Für den Anfang ist keine teure Ausrüstung mit GPS-Geräten und Outdoor-Kleidung notwendig – da genügen ein Smartphone und eine GPS-Verbindung. Wann ein GPS-Gerät von Vorteil ist und welches Gerät am besten zu Ihnen passt, erfuhren Sie bei unseren Experten von Falk Outdoor Navigation in der Geocaching Area. Markus Gründel, Autor der "Gecoaching-Bibel", stand außerdem Rede und Antwort zum Einstieg in das moderne Hobby und beriet ebenfalls gern zur Anschaffung von und zum Umgang mit GPS-Geräten.

    Vorbereitung ist alles!

    In jedem Fall geht jedoch die Sicherheit eines Geocachers vor. Bereiten Sie sich gut auf die Tour vor – das beginnt damit, sich genügend Proviant und Getränke mitzunehmen. Auch eine Wanderkarte kann von Vorteil sein, falls Sie von Akku und GPS-Verbindung im Stich gelassen werden. Für den Anfang reicht ein einfaches, bequemes und wetterfestes Wanderoutfit. Sollten Sie sich auf größere und schwerere Touren begeben, kann dies ruhig etwas professioneller ausfallen. Unsere Outdoor-Experten berieten Sie gern zu Ihren individuellen Anforderungen an eine Wanderausrüstung. Nähere Infos dazu erhielten Sie an den Ständen der Experten von Husky Outdoor und DEPROC in der Geocaching Area in Halle 2.

    Der Natur auf der Spur – worauf muss ich achten?

    domimage

    Beachten müssen Sie ansonsten nicht viel – nur, dass Wetter, Akku und GPS-Verbindung des Smartphones mitspielen. Ansonsten sollten Sie sich in jedem Fall an die Regeln der Natur halten. Sollten Sie auf Ihrer Tour durch Naturschutzgebiete, Biotope oder andere geschützte Lebensräume wandern, bleiben Sie bitte auf den Wegen und versuchen Sie, so wenig wie möglich an der natürlichen Umgebung zu verändern. Auch Höhlen sollten beim Suchen oder bei der Platzierung von Caches vermieden werden, da sie Lebensräume und Rückzugsorte für viele Tierarten darstellen.

    Vor allem im Frühjahr erwarten viele Tiere Nachwuchs – dann gilt es, sich besonders rücksichtsvoll zu verhalten. Einerseits sollen die kleinen Waldbewohner genügend Ruhe und Zeit zum Heranwachsen haben, andererseits können sich einige Tierarten in diesem Zeitraum besonders aggressiv und gefährlich gegen Eindringlinge verhalten. Ansonsten ist Geocaching im Sommer und Herbst besonders schön, aber auch im verschneiten Winterwald hat die Schatzsuche ihren Reiz. Durch die weltweite Verbreitung kann man auch im Urlaub auf die Suche gehen und nebenbei die landestypische Natur entdecken.

    Wer sich aber vorerst in heimischen Gefilden auf die Suche begeben will, der kann sich den Einsteiger-Touren von betourt – Outdoor Touren und Events in und um Leipzig anschließen und dabei praktische Grundlagen des Geocaching erleben und erlernen. So können Anfänger gemeinsam auf eine geführte Tour gehen – zum Beispiel die Leipziger Innenstadt beim CityCache Teamevent erkunden oder auf der GPS-Fahrradtour im Leipziger Umland und in der Neuseenlandschaft auf Schatzsuche gehen. Auch direkt auf der modell-hobby-spiel werden kleine Einsteiger-Touren angeboten.

    Newsletter


    domimage

    Registrieren Sie sich kostenlos und Sie erhalten regelmäßig Informationen zur modell-hobby-spiel.

    Newslettter abonnierenbutton image

    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Impressum| Datenschutz & Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2016. Alle Rechte vorbehalten