Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Die Mitmachwerkstatt...

    ...und neue High-Tech Fräse

    05.10.18 – 07.10.18 | ganztägig

    Art der Veranstaltung
    Vorführung, Workshop
    Veranstaltungsort
    Halle 5, Stand C16
    Interessengebiet
    Robotik, 3D-Druck, Sonstiges, Tekkie-Area, Modellwelt, CNC-Fräsen und Lasergravur
    Aussteller

    Makerspace Leipzig

    Schlagwörter

    Robotik, MINT, Technik, Fräsen, Informatik, Modellbau, Holz, ausprobieren, Neuheit, Werkzeug, Kinder, Löten

    Kurzbeschreibung

    Vielfältige Angebote des Makerspace Leipzig.

    Agenda:

    Makerspaces und Fablabs sind offene Werkstätten in denen jeder Zugang zu verschiedenen Werkzeugen erhalten kann. So bietet der Makerspace Leipzig neben 3D-Druckern und Elektronik auch eine gut ausgerüstete Holzwerkstatt zur gemeinsamen Nutzung in Verbindung mit Wissen zu Material, Ideenaustausch sowie Kursen und Einweisungen für Neulinge.

    Ganz besonders spannend ist es, wenn dort neue Werkzeuge getestet werden können, die noch gar nicht auf de Markt sind: Hobby 4.0 kann so richtig erlebt werden.

    Genau das wird auch in Leipzig während der modell-hobby-spiel möglich sein:

    Noch vor Marktstart Anfang 2019 hat sich der Makerspace Leipzig eine der heißbegehrten Fräsen "Origin" des US-Herstellers Shaper gesichert und genau dieses smarte Werkzeug wird auf der Messe live vorgeführt.

    Das vornehmlich von Schreinern und Tischlern genutzte Profi-Werkzeug eröffnet auch vollkommen neue Möglichkeiten im Modellbau. Von feinsten Gravuren bis hin zu großflächigen Schnitten einer Vielzahl von Materialien ist alles machbar. Das Interessante hierbei: Der oder die Nutzerin führt das Werkzeug mit den eigenen Händen, wird dabei aber robotisch unterstützt. So gelingt es Anfängern wie Profis hochpräzise Teile zu fertigen ohne die üblichen Kenntnisse im Fräs- oder CNC-Bereich zu haben. Fast wie in einem Computerspiel muss man seinen Schnittdaten grob auf einem eingelassenen Display folgen, die Feinabstimmung übernimmt Origin ganz von alleine.

    Gemeinsam mit Mitarbeitern aus San Francisco stellt der Makerspace Lepzig Beispielanwendungen vor. Aber auch Besucher werden eingeladen, mal selbst Hand anzulegen: Digitalisierung wird so greifbar, für Jung und Alt.

    Programm

    Zudem gibt es täglich eine Vielzahl von Mitmachangeboten zum Ausprobieren und Entdecken:

    • Retro-Arcade-Spiele auf einer 1 x 1 m LED-Matrix und einem Raspberry Pi (Einplatinen-Computer): Pacman, Tetris und Pong mal ganz anders spielen
    • Kreatives Gestalten mit dem 3D-Stift - staunen und selbst der Kreativität freien Lauf lassen
    • Vorführung verschiedener FDM-3D-Drucker
    • Vorstellung verschiedener Schulungsroboter
    • Ausstellung der DDR-Autobahn PreFo
    • Einblick in die Holzwerkstatt des Makerspace
    • Vorführungen am Lasercutter - gegen kleinen Unkostenbeitrag auch Anfertigung von Giveaways
    • Japanisches Putzhobeln (Jo Shiko) - als Vorführung und Wettbewerb
    • Dengeln eines Teelichtständers in einer Schmiedehütte (gegen kleinen Unkostenbeitrag)
    • Monotypie mit Gelplatten - Druck von Motiven anhand von Gelplatten (gegen kleinen Unkostenbeitrag)
    • Verlöten und Verschrauben eines elektronischen Würfels - anschließend Programmieren und Testen

    Samstag und Sonntag kann auf Anfrage gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bei einem Workshop ein Bürstenroboter selbst gebaut werden.

    Anhänge:
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten