Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Mobile Header

Rückblick: Anlagenschau 2017

(Auswahl)

domimage

Organisiert durch den BDEF - Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e.V.:

  • Kempenland

    domimage

    Ivo Schraepen, Belgien, Spur H0, 17 x 4 m
    Die rechteckige Anlage in Schaufensterform zeigte die Züge der belgischen Staatsbahn in einer langgestreckten typischen Landschaft. Die Bahnstrecke war zudem mit einer Oberleitung ausgestattet.

  • Die 160er Modellbahn

    domimage

    Österreich, Nenngröße N, 20 x 10 m
    Die Modulanlage zeigte eine ein- und zweigleisige Hauptbahn mit eingleisigen Stichbahnen und Endbahnhöfen. Mit einer Vielzahl von Verzweigungen befand man sich in einer weitgehend fiktiven Landschaft. Ebenfalls zu sehen war ein Schmalspurindustrieanschluss mit Dreischienengleis (Nm) und eine Zahnrad Bergstrecke. Die Nebenbahn wurde nach Motiven der Strecke von Zwettl nach Martinsberg-Gutenbrunn (Waldviertel Niederösterreich) gestaltet.

  • Consolidated Nickel Mines Co

    domimage

    Mario Alberto Scarati, Italien, Spur H0, 5,3 x 1,2 m
    Die Anlage stellte eine typische Mine in der amerikanischen Wüste im Bundesstaat Utah dar. Dieser Eindruck wurde durch die dort übliche säulenförmige Berglandschaft unterstützt. Nach hinten wurde die Anlage durch ein Schaubild begrenzt. Die Verlade- und Entladeeinrichtungen war voll funktionsfähig.

  • Amerikanische Waldbahn

    domimage

    Hans-H. Schubert, Deutschland, Spur H0, 6,5 x 1,5 m
    Ein weiteres spezielles Thema in der Nenngröße H0 war die „Amerikanische Waldbahn“. Der Erbauer ist für seine detailreiche und durchgestaltete Anlage bekannt.

  • Le Trevois

    domimage

    Patrice Hamm, Frankreich, Spur H0e
    Die Schaufensteranlage bestand aus selbst gebauten, typischen Gebäuden und eigens gestalteten Figuren und Fahrzeugen, die das Elsass lebendig werden lassen. Die Farbgestaltung und Darstellung von Einzelszenen ist bei dieser Anlage besonders positiv hervorzuheben.

  • Amerika in den 60ern

    domimage

    Team Hasselt, Belgien, Spur 0, 17 x 6,8 m
    Diese Anlage, nach US-amerikanischen Motiven zur Dampflokzeit, war als Schaufensteranlage gestaltet und von allen Seiten zugänglich. Die beiden Längsseiten waren als Schaufenster voll ausgestaltet, die kurzen Seiten dienten der offenen Verbindung der beiden Motive.

  • Chemin de Fer du Limousin

    domimage

    Club de Modelisme de Draveil, Frankreich, Spur H0, 6 x 0,8 m
    Das Thema dieser Anlage war eine eingleisige Stecke in Limousin. Die typische Landschaft sowie die Gebäude wurden vorbildgetreu nachgestellt. Das Highlight ist der Dorfplatz. Er konnte durch einen Schwenkmechanismus verändert werden und sich in einen Marktplatz, Spielplatz oder einen Zirkusplatz verwandeln.

  • Freiham

    domimage

    BSW-Modellbaugruppe München-West, Spur TT, 19 m lang
    Die L-förmige Anlage bestand aus 17 Modulen und Segmenten mit einer doppelgleisigen Hauptstrecke in einer deutschen Landschaft.

  • Meckenheim

    domimage

    Club der LGB-Freunde Rhein/Sieg e.V., Spur llm, 38 x 8 m
    Die kompakte, rechteckige Anlage war ringsum frei zugängig. In romantischer Landschaft verkehrten Züge vieler Epochen und verschiedener Bahnverwaltungen. Die Gebäude waren überwiegend maßstäbliche Eigenkreationen.

  • Doppelstockbrücke Bullay/Mosel

    domimage

    Rainer Tielke, Schleswig-Holstein, Spur Z
    Hier wurde ein perfektes Bild der einmaligen Moselquerung erbaut. Die Schaufensteranlage besaß einen passenden Hintergrund, so dass keine störenden Blicke auf andere Anlagen oder die Umgebung möglich waren.

  • Von Rißnitz nach Klingsiel, organisiert durch Holger Danz
    Spur 1, 33 x 7 m
    Die Anlage bestand aus Modulen und Segmenten mehrerer Teilnehmer, die sich für die Messe zu einer gemeinsamen Spur1-Modellbahnanlage (Maßstab 1:32) zusammengeschlossen haben.

    Die Messeanlage bestand im Grundstock aus der Vereinsanlage des MEV „Friedrich List“ Leipzig e.V. mit dem großen Bahnhof Rißnitz. Hinzu kamen Segmente der Leuvense Spooreen Vrienden (Löwener Spur-1-Freunde) aus Belgien Die Brückensegmente mit regionalem Bezug stammten von Wolfgang Schubert aus dem Vogtland. Die Nebenbahnmodule von Sabine und Michael Biaesch aus Nordreinwestfahlen und Holger Danz aus Jena in Kombination mit dem Bahnhof Klingsiehl, ebenfalls von Holger Danz erbaut. Auch dabei waren Karl Fischer aus München, Jens Bönning aus Friesland sowie Jean-Luc Declerck aus Belgien. Die Strecke gab detailreich unterschiedliche Szenen aus dem Leben wieder und trug die verschiedenen Handschriften der Erbauer, die sich perfekt zu einem harmonischen Bild verbinden.

Arbeitskreis TT – Modellbahn e.V. (AKTT)

Getreu dem Motto „Von den Bergen zum Wasser“ wurde hier die Strecke von München nach Warnemünde vorgestelt. Highlights waren z.B.

  • der fiktive Bahnhof Hohendorf (Nähe München) sowie das Modul „Grenze“, eine Nachahmung des Grenz-Bahnüberganges von 1989/90 zwischen Lübeck und Lüdersdorf, das Beladen des Fährschiffes „Warnemünde“, auf Schautafeln gibt es dazu auch Informationen zum ehemaligen Fährbahnhof Warnemünde und dem gleichnamigen Fährschiff
  • ein Infostand der Stadt Bad Dürrenberg, dem Austragungsort der Landesgartenschau von Sachsen-Anhalt im Jahre 2022
  • die Modellbahn-Galerie Sebnitz ausgestellt mit dem Thema „20 Jahre TT-Club“ von TILLIG Modellbahnen

Weitere Anlagen:

domimage

Die Internationale Arbeitsgemeinschaft Spur 0 zeigte eine über 150m² große Spur 0 Modulanlage, an der Modellbahner aus Schleswig-Holstein, Bremen, Thüringen und Sachsen-Anhalt beteiligt waren. Die Besonderheit hierbei: Normalspurfahrzeuge wurden mit Rollböcken auf der Schmalspur weiterbefördert.

Modellbahnfreunde Taucha IG
Spur H0
Hier bekam neben der volldigitalen Steuerung der kompletten Anlage ein ganz besonderes Schmuckstück seinen Platz – ein Nachbau des Bahnhofsgebäudes des Leipziger Hauptbahnhofs. Dieses alle 12 Gleise überdachende „Gebäude“ bestand aus 13.124 Teilen, maß fast 4m² und war die „goldene Mitte“ des Modells.

Modelleisenbahnverein Friedrich List
"Am Saaleck" mit aufwändiger Landschaftsgestaltung

Dirk Krüger, Spur G
Eine Modellbauanlage unter anderem mit

  • Echtdampflock 99201 C + C
  • Echtdampflock 99271 der Wangerooger Inselbahn
  • Heeresfeldbahnlokomotive 3538
  • Dampflokomotive Merlin-Maestro

MEH Modelleisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V.
Das Anlagenmotiv zeigte eine Hochgeschwindigkeitsstrecke des japanischen Schnellzugs Shinkansen. Dieses knapp über 11m² große Streckenmodell führte über typische Szenen Japans, vorbei an Reisfeldern und Autobahnen mit Linksverkehr

Lenz Elektronik, Spur 0
Präsentiert wurde eine in der Gestaltung fortgeschrittene Anlage namens "Nullingen". Außerdem wurden verschiedene Modelle der Deutschen Reichsbahn vorgeführt.

Newsletter


domimage

Registrieren Sie sich kostenlos und Sie erhalten regelmäßig Informationen zur modell-hobby-spiel.

Newslettter abonnierenbutton image

Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten