1. bis 3. Oktober 2021 modell-hobby-spiel

News

News

27.08.2019 Modell-Hobby-Spiel

Roberta Regio Zentrum: Komplexe Robotik spielerisch erlernen

Dem Team vom RobertaRegioZentrum an der HTWK Leipzig gelingt es seit 2016, Kindern ab etwa neun Jahren das Programmieren von Robotern zu vermitteln. Ihre Werkzeuge sind kleine LEGO-Mindstorm-Roboter, das „Open Roberta Lab“ als Schaltzentrale und eine große Portion Engagement. Prof. Dr. Jens Wagner und Projektmitarbeiterin Marie Herrmann lüften im Interview das Geheimnis, wie sie mit Robotern Neugier und Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) bei Kindern und Jugendlichen wecken, und was sie sich für die diesjährige modell-hobby-spiel überlegt haben.

Wenn Kinder das erste Mal mit den LEGO-Mindstorm-Robotern in Kontakt kommen, gibt es meist zwei unterschiedliche Arten von Reaktionen: Die einen rufen begeistert: „Oh, LEGO-Roboter!“, die anderen zeigen sich eher verhalten. Doch sobald sich die Roboter das erste Mal aufgrund eigener Aktionen in Bewegung setzen, seien meist alle voll dabei, so Prof. Dr. Jens Wagner. Innerhalb von nur 30 Minuten können die Kinder Roboter zusammenbauen und anschließend am PC mittels vorgefertigter Satzmodule in bunten Kästchen, der sogenannten „Blöckchensprache“, programmieren. „Viele wollen nicht glauben, dass es wirklich so einfach ist, bis sie sich selbst trauen und vom schnellen Erfolg überzeugen.“

Durch erreichbare Ziele und das prompte haptische Feedback des Roboters lernen Kinder, ob sie richtig programmiert haben und beginnen, sich für die MINT-Bereiche zu interessieren. Prof. Dr. Jens Wagner gelang es sogar, eine ganze Oberschulklasse mit „einer Art Mathematik-Allergie“ für die Robotik zu begeistern. „Als sie die Gefährte zum Einparken bringen wollten, musste ein Gleichungssystem gelöst werden. Die Motivation einzuparken war so hoch, dass die Schüler die Gleichung lösten und der Roboter sie durch sein korrektes Handeln belohnte“, erinnert sich Prof. Dr. Wagner. Darüber hinaus werden in den Kursen auch andere wichtige Fähigkeiten vermittelt, wie etwa Problemlösekompetenz und Teamfähigkeit.

Als Kursleiter einen Raum für erste Robotik-Erfahrungen schaffen

Da es für die Robotik-Angebote immer auch professionelle Organisation und Anleitung der Kurse benötigt, bildet das RobertaRegioZentrum Interessierte zu Kursleitern aus. In ein- bis zweitägigen Fortbildungen lernen Freiberufler, Lehrkräfte und andere Interessierte, wie sie an Schulen im Unterricht oder in GTA-Angeboten eigene Robotik-Kurse anbieten können. „Es benötigt keine speziellen Kompetenzen aus dem MINT-Bereich, sondern vorrangig Lust auf die Arbeit mit Kindern und natürlich auch mit den Robotern.“ Absolventen werden im Anschluss bei der Umsetzung der Kurse unterstützt, um beispielsweise Fördermittel und Sponsoren für die Baukästen zu finden und sich in monatlichen Treffen untereinander austauschen und weiterbilden zu können. Gerne würden Hermann und Prof. Wagner im Zentrum eine regelmäßige, offene Stunde auch für die Kinder ermöglichen, doch dazu bedarf es noch der langfristigen finanziellen Sicherung des Projektes.

Exklusiver Robotik-Schnupperkurs für Erwachsene auf der modell-hobby-spiel

Am Robot Day, dem 4. Oktober, bietet das Roberta Regio Zentrum der HTWK Leipzig einen Robotik-Schnuppertag für alle Kursleiter-Interessierten. Die Teilnehmer werden an Baukastenmaterial und Programmierung herangeführt, lernen Best Practice Beispiele aus Leipzig kennen und können im Anschluss die gesamte Welt der Roboter auf der Messe erleben. Und vielleicht geht es den Erwachsenen ja ähnlich wie den Schülern, die ganz konkrete Vorstellungen davon entwickeln, was ein Roboter können soll: ihre Hausaufgaben lösen. Marie Hermann antwortet dann schmunzelnd: „Wenn du einen Roboter programmieren kannst, der deine Hausaufgaben lösen kann, dann schaffst du deine Hausaufgaben auch alleine.“

Besucher der modell-hobby-spiel überzeugen sich vor Ort selbst davon, wie schnell und leicht der Einstieg ins Programmieren gelingt und können die einmalige Gelegenheit nutzen, mit echten Robotik-Experten in den Austausch zu kommen. Bis zum 20. September 2019 können sich Interessierte für den Robotik-Schnupperkurs am Robot Day anmelden unter: https://roberta.htwk-leipzig.de/30627/

Zurück zu allen Meldungen