Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Mobile Header
    Nachricht vom 01.10.19 | modell-hobby-spiel

    24. modell-hobby-spiel: Neue Hobby-Welt(en) erobern

    Adrenalin pur verspricht die Premiere der neuen Themenwelt Funsport Park auf der modell-hobby-spiel. Vom 3. bis 6. Oktober 2019 bringen Trendsportarten wie Skatboarding, Scootering, BMX und Slacklining Action in Deutschlands größten Hobbyraum. Highlight ist eine bis zu 2,50 Meter hohe Rampe in der Glashalle der Leipziger Messe. Entdecken, mitmachen, begeistern heißt es auch in der Modellwelt, der Tekkie Area, auf der Spielwiese und im Kreativraum. Auf 90.000 Quadratmetern zeigen 620 Aussteller Neuheiten für Modellbauer, Techniktüftler, Spielefans und die Do-it-yourself-Community. Insgesamt 900 Aktionen, Wettbewerbe und Workshops laden zum Ausprobieren ein.

    „Mit dem Funsport Park eröffnen wir den Besuchern der 24. Ausgabe der modell-hobby-spiel eine ganz neue Hobbywelt und erweitern unser Portfolio“, betont Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Längst begeistern die Fun- und Actionsportarten eine breite Fancommunity. Das Skateboarding wird bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio sogar erstmals zur olympischen Wettkampfkategorie.“ Nicht zuletzt sei Funsport pädagogisch wertvoll: „Das Üben der Sprünge und Tricks schult Motivation, Durchhaltevermögen und Kreativität. Die Hobby-Sportler trainieren Koordination, Motorik und mentale Kräfte“, so Buhl-Wagner. Mithilfe von Profis könne jeder auf Miniramp und im Hindernis-Parcours erste Moves probieren.

    Funsport Park – gegen die Schwerkraft

    Im Herzen des Funsport Parks steht die zehn Meter lange, elf Meter breite und 1,80 bis 2,50 Metern hohe Rampe von „Rampengott“ Andreas Schützenberger der Marke IOU Ramps, welche in unseren Breitengraden selten zu fahren ist. Der Niederbayer hat Halfpipes in der ganzen Welt gebaut und gilt als Europas erfolgreichster Rampenbauer. Am Messedonnerstag und -freitag (3./4. Oktober) ist freies Fahren auf der Anlage möglich. Echte „Rampensäue“ kommen am Wochenende zum Zug: Im Contest-Programm „Mission Transition“, organisiert vom Leipziger Heizhaus, gehört die Miniramp ganz der BMX- und Skateboard-Elite. Auf der Aktionsfläche lässt sich an allen vier Messetagen auf dem fünfteiligen Hindernis-Parcours üben. Skateboards, BMX-Räder, Scooter sowie Schutzausrüstungen werden bereitgestellt. Oben bleiben heißt es ebenfalls beim Slacklining. Diese Sportart beweist, dass es für intensives Training nichts weiter als das eigene Körpergewicht benötigt. Wie ausbalanciert sie sind, können Besucher am Stand vom Slacknetz Leipzig e.V. testen.

    Modellwelt – Miniaturparadiese erobern

    Die ganze Welt im Kleinformat erwacht in der Modellwelt zum Leben – mit dampfenden Loks, brandheißen Flug-, spektakulären Schiffs- und schnittigen Automodellen. So rollen auf den 33 Anlagen der internationalen Anlagenschau detailgetreue Modellbahnen durch fantasievolle Landschaften. Ein echter Riese fährt ebenfalls vor: Die DAMPFBAHN-ROUTE Sachsen sorgt mit einer Originallokomotive der Baureihe 99.73-76 der Deutschen Reichsbahn für glänzende Augen. Einem täglichen Härtetest unterziehen sich Modelltrucks in Vorführungen, Rennen und Showrunden. Besucher dürfen ausgewählte Modelle über Schotter und Steine steuern. Die Kunst, oben zu bleiben, zelebriert der Deutsche Modellflieger Verband (DMFV). Zudem werden zwei Riesen-Flugmodelle präsentiert. Zum einen die Bücker Jungmeister mit 5,30 Metern Spannweite und 4,80 Metern Länge. 2011 und 2014 hat das Modell das größte Modellflug-Event Europas in La Ferté-Alais gewonnen. Zum anderen der Zeppelin Staaken, der imposante 10,60 Meter Spannweite und 7 Metern Länge umfasst. Für Besucher wird der Traum vom Fliegen in Flugschule und Drohnen-Test-Area wahr. Eine Premiere unter freiem Himmel feiern die Modellschiff-Kapitäne. Erstmals schafft ein Stand auf dem Freigelände Bedingungen wie an naturechten Gewässern.

    Spielwiese – Spiel ohne Grenzen

    Ob Strategie- oder Partyspiel – rund 1.000 Spiele auf 300 Quadratmetern hält allein die Spielausleihe bereit, die von der Ludothek Leipzig organisiert wird. Kenner der Szene unterstützen bei der Auswahl, weisen in die Regeln ein und stehen mit Tipps zur Seite. Ein Schaulaufen der schönsten Spiele findet zum elften Mal beim Spielegrafikpreis GRAF LUDO statt. Die Sieger in den Kategorien „Schönste Kinderspielgrafik“ und „Schönste Familienspielgrafik“ werden am 4. Oktober gekürt. Des Weiteren sind von Trading Cards bis Tabletops, vom wiederentdeckten Klassiker Holzspielzeug bis zu Spielwaren aus dem 3D-Drucker die aktuellen Trends auf dem Spiele- und Spielzeugmarkt vertreten, nicht zuletzt der derzeit bekannteste Kartenmagier mit Somnium. Mitmachen lautet das Motto bei der Schmidt-Puzzle-Championship am

    6. Oktober, an der 20 Städte in Deutschland teilnehmen. Die Herausforderung: 60 Puzzles möglichst schnell zusammensetzen. Die Gewinnerstadt erhält ein Spielepaket für soziale Einrichtungen. Jeder Teilnehmer kann zudem sein Werk mitnehmen.

    Tekkie Area – spielend lernen mit Robotern

    Für Tüftler und Technologiebegeisterte hat die Tekkie Area an allen vier Messetagen ein vollgepacktes Hightech-Angebot, von Konstruktion im virtuellen Raum bis zum Wettrennen um den solaris CUP Deutschland, der Deutschen Meisterschaft der Solar-Modelle. Laut wird es, wenn Race Cars beim Messecup Leipzig (MCL) ferngesteuert über die Rennstrecke sausen. Im Fahrerlager sind Piloten und Boliden-Technik hautnah zu erleben. Abheben ist bei den Multicoptern angesagt. Zum spielerischen Lernen mit Robotern und Künstlicher Intelligenz lädt das diesjährige Programm „Schule mal anders“ speziell am Messefreitag ein. In Roboter-Schnupperkursen erschaffen Neun- bis 14-Jährige eigene Maschinenwesen. Die selbst programmierten Roboter werden auf dem Robo-Parcours zum „Leben“ erweckt. Rund 1.000 Schüler aus 25 Schulen besuchen dafür am 4. Oktober die Messe. Mehr als 40 Mitmach-Erlebnisse erwarten sie, darunter 3D-Druck oder Drechseln und Löten. Die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig öffnet an allen vier Messetagen ihre große Robotik-Fläche.

    Kreativraum – alles handgemacht

    Manege frei für den Bastelzirkus heißt es im Kreativraum der modell-hobby-spiel. Bei Kunst & Kreativ werden PappArt-Figuren mit Blattgold verziert, Seifen gegossen, Textilfarben auf Stoff gestempelt, Radiergummis geknetet, Mandalas auf Steine oder Ölgemälde gemalt. „Näh Dich glücklich“ lautet das Motto der Nähschule. Techniken wie Stricken, Häkeln und Klöppeln stehen im umfangreichen Handarbeitsbereich auf dem Programm: vom meditativen Zeichnen „Zentangle“ (Wortspiel aus Zen-Meditation und tangle – englisch für Gewirr) mit Bestseller-Autorin Beate Winkler, über Home Deko und Floristik bis hin zu Airbrush und dem individuell gestalteten Bullet Journal (analoges Notizsystem im digitalen Zeitalter). Eine optimale Gelegenheit, Inspirationen für den Advent sowie erste Weihnachtsgeschenke zu suchen – und zu finden.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Julia Wick
    Telefon: +49 341 678 65 52
    Fax: +49 341 678 16 65 52
    E-Mail: j.wick@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten