Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Mobile Header
    Nachricht vom 26.09.13 | modell-hobby-spiel

    GRAF LUDO: Spitzensport trifft Spitzenspiel

    Es ist ein heißes Rennen: Fünf Grafiker wetteifern am 4. Oktober um den 5. Spielgrafikpreis GRAF LUDO, der in diesem Jahr vergeben wird. Auf der Zielgeraden, der Preisverleihung, begleiten sie dabei drei Sportler: Julius Brink (Beachvolleyball), Lilli Schwarzkopf (Siebenkampf) und Rico Freimuth (Zehnkampf) haben schon bewiesen, dass sie zur Weltklasse im Spitzensport gehören. Zur modell-hobby-spiel übergeben sie die begehrten Spielgrafik-Trophäen.

    Julius Brink ist ein Ausnahmetalent im Beachvolleyball. Der 31-jährige ist der erste Europäer, der drei WM-Medaillen gewinnen konnte. Zudem verzeichnet er drei Europameistertitel (2006, 2011 und 2012). 2009 gewann er mit seinem Partner Jonas Reckermann die Weltmeisterschaft. Seinen größten Erfolg aber erlebte er im letzten Jahr: Bei den Olympischen Spielen in London holte er Gold für Deutschland. Das Gesellschaftsspiel ist Brink nicht fern: "Schließlich strebt man beim Sport wie beim Spiel nach Gewinn." Sein liebstes Brettspiel ist Schach. "Leider komme ich viel zu selten dazu", so der Sportler.

    Lilli Schwarzkopf ist ein Multitalent. Gleich sieben Sportarten trainiert die gebürtige Kirgisin und beweist ihr Können regelmäßig im Siebenkampf. Zu ihren großen Erfolgen zählen Silber bei den U23-Europameisterschaften 2005 in Erfurt sowie Bronze bei den Europameisterschaften 2006 in Göteborg. Bei den Olympischen Spielen in London 2012 wurde Lilli Schwarzkopf disqualifiziert. Es stellte sich jedoch als Fehlurteil heraus und Lilli Schwarzkopf erreichte ihre Bestleistung von 6649 Punkten und bekam dafür Silber. Auf die Preisverleihung zum GRAF LUDO freut sich Lilli Schwarzkopf: "Wie beim Sport geht es auch beim Spiel um Ehrgeiz, Gewinnen, aber auch darum, Verlieren zu lernen. Außerdem bringt Sport wie Spiel die Menschen zusammen." Das konnte Lili Schwarzkopf schon früh erleben. Als Kind liebte sie die Klassiker wie Monopoly, Dame, Mensch Ärgere dich nicht und Schach. "Schach und klassische Gesellschaftsspiele spiele ich heute noch sehr gern."

    Auch Rico Freimuth mag die Vielfalt. Der Zehnkämpfer sicherte sich schon 2007 bei den Junioren-Europameisterschaften in Hengelo die Bronze Medaille.

    Dank kontinuierlicher Erfolge konnte sich der Potsdamer für die Olympischen Spiele in London qualifizieren und erreichte dort Platz 7. Auch in diesem Jahr präsentierte er bei der Leichtathletik-WM hervorragende Leistung. In Moskau erreichte er mit 8382 Punkten Platz 7. Neben dem Training treibt Freimuth auch mal auf der Spielkonsole Sport. "Schon als Kind habe ich gern am PC Fußball oder Basketball gespielt", erklärt der Sportler – und hat damit schon seinen sportlichen Ehrgeiz geschult. "Im Sport wie im Spiel sind Teamfähigkeit gefragt. Außerdem muss man viel üben, um besser zu werden und an die Spitze zu kommen, so wie im Sport."

    Über die modell-hobby-spiel

    Die modell-hobby-spiel ist Deutschlands besucherstärkste Publikumsmesse für die Bereiche Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten, Handarbeiten und Spiel. Über 640 Aussteller und ein umfangreiches Rahmenprogramm ziehen jährlich rund 100.000 Besucher an. Zu den Highlights der Messe zählen Vorführungen, größte Indoor-Flugfläche Deutschlands, ein großes Spieleareal, zahlreiche Kreativ-Ateliers und Deutschlands größte Airbrush-Ausstellung.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Julia Lücke
    Telefon: +49 341 678 65 55
    Fax: +49 341 678 16 65 55
    E-Mail: j.luecke@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten