Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Mobile Header
    Nachricht vom 22.08.14 | modell-hobby-spiel

    Training für die große Erfindung

    Deutscher Kinder-Erfinderwettbewerb lädt Kreativnachwuchs zum Mitmachen ein

    Auch große Erfinder fangen klein an. Ausgefallene, schräge und kreative Ideen von Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahre sucht der 2. Deutsche Kinder-Erfindertag noch bis 9. September 2014. Die besten Einfälle werden am 4. Oktober auf der modell-hobby-spiel in Leipzig ausgezeichnet. Gute Voraussetzungen für den Start ins Tüftlerleben schaffen die Forscher- und Experimentierworkshops der Leipziger Kreativwerkstatt Erfinderkinder. Hier trainieren schon Grundschüler das spielerische Querdenken.

    „Es gibt ein Problem und das muss gelöst werden“, beschreibt die zehnjährige Anna den Anfang jeder grandiosen Idee. Sie und weitere neun Nachwuchs-Erfinder zwischen sieben und zwölf Jahren tüfteln sich im lichtdurchfluteten Domizil der Erfinderkinder in Leipzig-Lindenau schon einmal warm. Im Ferienkurs für junge Kreative erdenken und bauen sie eine Woche lang selbstfahrende Autos, Raketenabschussrampen, eine Windmaschine für kleine Fallschirme.

    Kreatives Recycling

    Die Rohstoffe für die Erfindungen sehen aus, als hätten Anna, Paul, Melanie, Richard, Aaron und die anderen eine gelbe Tonne geplündert. „Wir setzen auf schöpferisches Recycling – Plastikflaschen, CD-Hüllen, Verpackungsreste, Kabel oder ausrangierte Computerteile erhalten ein zweites Leben“, erklärt Petra Vock. Die 38-jährige Ergotherapeutin ist die Gründerin der Erfinderkinder. Heute zum Beispiel entsteht auf 70 Quadratmetern in Teamarbeit eine Kugelrollbahn, die sich durch den Raum winden soll. „Die Kinder starten in kleinen Gruppen, zum Schluss werden alle Module zu einem großen Ganzen zusammengefügt“, so Vock. „Dabei lernen sie, gemeinsam zu planen, die einzelnen Schritte aufzuteilen und sich abzustimmen.“

    Probleme lösen lernen

    Bei der Kugelrollbahn haben die Kinder so einige Nüsse zu knacken. Das Problem der Startenergie ist bereits gelöst: Schräg von der Decke hängt ein Staubsaugerschlauch, in dem die Kugel in Fahrt kommt. Auf ihrem Weg soll sie ein Looping passieren, dann über Fahrstuhl sowie Förderband wieder an Höhe gewinnen und neuen Schwung bekommen. Den „Murmelaufzug“ hat Anna bereits vollendet. Jetzt sägt und bohrt sie in der Werkstatt zusammen mit Melanie – aus einem Fahrradschlauch und Sperrholz wird ein Transportband gezimmert. Noch läuft es nicht wie geplant: „Wir müssen uns etwas ausdenken, damit die Kugel nicht rückwärts wieder runterrollt“, hat Anna erkannt. Die künftige Sechstklässlerin ist fasziniert von „Sachen, die sich fortbewegen und dazu noch Sinn haben.“

    Sprudelnder Erfindergeist

    „Erfindergeist muss man bei diesen Kindern nicht wecken, er sprudelt geradezu“, freut sich „Werkstattchefin“ Vock. „Darunter sind viele Ideen, die das Zeug für den Deutschen Kinder-Erfindertag haben“, ermutigt sie ihre Schützlinge, unbedingt am Wettbewerb teilzunehmen. So hat der achtjährige Richard, der in die 3. Klasse einer Kreativitätsgrundschule kommt, schon ein ganzes Ideen-Arsenal im Kopf: Einen Drucker, der den Stundenplan scannt und automatisch in das Hausaufgabenheft vorträgt; einen Saubermach- und Fütterungsroboter für seine beiden Hühner oder die Katzen-Verjage-Maschine. „Eine neugierige Katze stört ständig meine Tiere und sie legen deshalb keine Eier.“ Die Melanie wiederum wünscht sich eine Maschine, die sie in ihre Lieblings-Tierbabys verwandelt – einen kleinen Tiger oder einen jungen Hund. Für ihr Hobby, das Reiten, sieht die Achtjährige ebenfalls Innovationspotenzial: „Toll wäre ein Apparat, in dem das Pferd geputzt wird und Reiterin oder Reiter bekommen gleichzeitig eine neue Frisur, werden rasiert oder kriegen ein schickes Make-up.“

    Noch aber schwitzen die Kinder über den Finessen von Looping und Förderband. Bislang ist ihre Kugelrollbahn in Einzelteilen wild im Raum verteilt. Morgen geht es weiter, mit neuer Kraft und frischem Erfindergeist.

    Ideen gesucht

    Wer ebenfalls Ideen hat, welche die Welt ein bisschen einfacher, besser oder komfortabler machen, sollte sich damit bis 9. September beim Deutschen Kinder-Erfindertag bewerben. Auf die Besten warten Geldpreise bis 500 Euro, Eintrittskarten für das Tropical Island, Gutscheine für den Europapark Rust oder Baukästen von KOSMOS und fischertechnik. Am 4. Oktober überreicht Schirmherrin und TV-Moderatorin Enie van de Meiklokjes auf der modell-hobby-spiel in Leipzig die Preise. Informationen und Teilnahmeunterlagen gibt es unter www.kinder-erfinder-tag.de.

    Den ersten Platz 2013 belegte die Bogelbahn aus Plastikflaschen des zwölfjährigen Alexander, die einer Kegelbahn ähnelt. Zu den eingereichten Ideen gehörten auch der schwebende Ranzen „Ranzenluftikus“, die Abwasserrückgewinnungsmaschine, um Dusch- und Badewasser für die Toilettenspülung zu nutzen, sowie der Abtrockonator für Tränen.

    modell-hobby-spiel: Vorverkaufsstart am 8. September

    Die modell-hobby-spiel findet vom 3. bis 5. Oktober 2014 statt. Am 8. September startet der Vorverkauf im Online-Ticketshop und in den rund 800 Vorverkaufsstellen. Die Tageskarte im Vorverkauf kostet 11,00 Euro. Zudem marschieren Vorab-Käufer auf einer grünen Linie vorbei an den Warteschlangen.

    Tageskarten an der Tageskasse: am 3./4. Oktober 13,00 Euro; am 5. Oktober 12,00 Euro. Ermäßigt: 8,50 Euro; 5,00 Euro für Kinder von 7-12 (nur an der Tageskasse). Dauerkarte: 19,00 Euro. Für Kinder unter sieben Jahren ist der Eintritt frei.

    Informationen zur Messe gibt es unter www.modell-hobby-spiel.de sowie auf www.facebook.de/modell-hobby-spiel.

    Über die modell-hobby-spiel

    Die modell-hobby-spiel ist Deutschlands besucherstärkste Publikumsmesse für die Bereiche Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten und Spiel. Über 650 Aussteller und ein umfangreiches Rahmenprogramm ziehen jährlich rund 100.000 Besucher an. Neben dem breiten Produktangebot steht vor allem das Ausprobieren im Fokus: Zu den Highlights der Messe zählen Vorführungen, die größte Indoor-Flugfläche Deutschlands, ein großes Spieleareal, zahlreiche Kreativ-Ateliers und Deutschlands größte Airbrush-Ausstellung.

    modell-hobby-spiel im Internet:

    www.modell-hobby-spiel.de

    www.facebook.de/modell-hobby-spiel

    www.leipziger-messe.de


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecherin
    Frau Patricia Grünzweig
    Telefon: +49 341 678 65 44
    Fax: +49 341 678 16 65 44
    E-Mail: p.gruenzweig@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten